Fotofreund Norbert Wulf der etwas andere Fotograf Galerie Galerie Impressum Impressum Kontakt Kontakt Modelhinweise Modelhinweise Gästebuch Gästebuch Studio Studio Home Home Lustiges über mich über mich Links Links
Herr & Frau Schmidt konnten keine Kinder bekommen. Deshalb beschlossen sie, einen Ersatzvater zu bestellen, damit sie eine Familie gründen konnten. Am Tag als der Ersatzvater erwartet wurde, küsste Herr Schmidt seine Frau zum Abschied und sagte: "Also ich gehe jetzt, der Mann müsste bald hier sein." Es war eine halbe Stunde später, als zufällig ein Baby -Fotograf, der von Haus zu Haus zog, an der Tür klingelte, in der Hoffnung auf einen Auftrag. "Guten Morgen Ma'am" grüßte er, "ich komme wegen.........." "Wegen des Babys?" unterbrach ihn Frau Schmidt. "Ja", staunte der Fotograf, "Wussten sie dass Babies meine Spezialität sind ?" "Nun, das hatten mein Mann und ich erhofft. Bitte kommen sie herein und nehmen sie Platz." Nach einer Weile fragte sie errötend: "Naja, wo sollen wir denn anfangen?" "Überlassen sie ruhig alles mir. Ich versuche es gewöhnlich zweimal in der Badewanne, einmal auf der Couch und vielleicht ein paar mal auf dem Bett. Manchmal ist es auch auf dem Wohnzimmerteppich sehr reizvoll. Man kann sich dort nämlich so wunderbar ausbreiten." "Badewanne, Wohnzimmerteppich ... ? Kein Wunder, dass es bei Diddi und mir nie geklappt hat." "Nunja Ma'am, niemand von uns kann jedes Mal einen Erfolg garantieren. Aber wenn wir einige verschiedene Positionen ausprobieren und ich aus 6 oder 7 Winkeln schieße, dann bin ich überzeugt, dass sie von dem Ergebnis entzückt sein werden." "Du meine Güte, das ist eine Menge!" keuchte Frau Schmidt. "Sehen sie Ma'am, in meiner Branche sollte sich ein Mann immer Zeit nehmen. Ich könnte in 5 Minuten rein und raus sein, aber dann wären sie mit Sicherheit enttäuscht." "Das wusste ich nicht", sagte Frau Schmidt leise. Darauf öffnete der Fotograf seine Aktentasche und zog eine Mappe mit Baby-Fotos heraus. "Diese habe ich oben in einem Bus gemacht", erklärte er. "Oh, mein Gott !" rief Frau Schmidt und griff an ihre Kehle. "Und diese Zwillinge hier, gerieten wider Erwarten ganz toll - wenn sie bedenken, wie schwierig es war, mit deren Mutter zu arbeiten !" "Sie war schwierig ?" fragte Frau Schmidt. "Ich fürchte ja, schließlich musste ich sie in den Park bringen, um diesen Auftrag ordentlich zu erledigen. Die Leute standen in Vierer und fünferreihen, um einen Blick zu erhaschen." "Vierer- und fünferreihen ?", japste Frau Schmidt, die Augen vor Erstaunen weit aufgerissen. "Ja natürlich, und das für mehr als 3 Stunden. Die Mutter schrie und zeterte herum - ich konnte mich kaum konzentrieren. Und als es zu dämmern begann, musste ich mich mit meinen Schüssen beeilen. Als aber auch noch die Eichhörnchen an meinem Equipment knabberten, musste ich eiligst alles einpacken." Frau Schmidt lehnte sich nach vorne: "Sie meinen sie kauten an ihrem, . . . ehm . . . Equipment ?" "Ja, Ma'am, das stimmt. Nun, wenn sie bereit sind, will ich mein Dreibein aufstellen und wir können sofort mit der Arbeit beginnen. "Dreibein ?" "Natürlich Ma'am, ich benutze ein Dreibein, um mein Gerät darauf zu legen. Es ist viel zu schwer um es länger in der Hand zu halten." Daraufhin fiel Frau Schmidt in Ohnmacht . . . Erich kommt betrunken zum Fotografen. "Machen Sie doch bitte ein Gruppenfoto von mir." ? "Gern, stellen Sie sich schon mal im Halbkreis auf." Zwei Fotomodelle unterhalten sich über ihren Fotografen: "Wie elegant der sich immer anzieht!" schwärmt die eine. Da antwortet die andere: "Ja, und so schnell!" Eine Dame kommt zum Fotografen, zeigt ihm ein Bild von ihrem Mann und fragt: "Können Sie das Foto retuschieren und meinem Mann den Hut abnehmen?" "Selbstverständlich", antwortet der Fotograf, "auf welcher Seite trägt Ihr Mann den Scheitel?" Die Dame überlegt einen Moment, dann sagt sie: "Das weiß ich nicht genau, aber das sehen Sie ja, wenn Sie ihm den Hut abnehmen!" Kommt ein Mathelehrer in den Fotoladen, um Bilder entwickeln zu lassen. "9x13?" fragt die Fachhändlerin. Darauf der Mathe-lehrer:  "117 - wieso?" Ein Fotograf zum anderen: "Weißt Du's schon? Kollege Schmidt ist von seiner Frau verlassen worden."  "Und - wie hat er's aufgenommen?" "Blende 8, 1/125 s    Der Finanzbeamte zeigt seiner Regierung ein Foto seines Kollegiums. "Guck mal", sagt er, " zwei Stunden belichtet und kein bisschen verwackelt". Schimpft die Kundin beim Fotografen: “Sie verlangen für dieses Foto von mir einhundert Euro?? Dabei sieht es mir ja nicht einmal ähnlich!” Daraufhin der Fotograf:”Deshalb ist es ja auch so teuer.”  Eine Dame geht zum Fotograf und fragt wieviel ein Portrait kosten würde: "100 Euro" Die Dame versucht den Preis zu handeln: "Und wenn sie mich nackt fotografieren?" “150€, aber meine Socken möchte ich anbehalten, es ist kalt im Studio" Geht ein Fotograf ins Foto Geschäft und sieht die lange Reihe der Kameras, und murmelt immer was .Der Verkäufer zieht die d50 raus und der Kunde murmelt nee zu langsam, dann die d80 wieder nee zu langsam, dann die d200 nee zu langsam, dann die d 300 nee immer no zu langsam ,dann die d7oo nee ist auch zu langsam. Dann zeigt der Verkäufer die die d3s und sagt das ist das schnellste und beste was es gibt, der Kunde murmelt hmm ja vll.  Dann fragt der Verkäufer wofür brauchen sie denn so eine schnelle Kamera. Da sagt der Kunde er möchte seine Freundin gerne mit geschlossenem Mund ablichten.   Fotograf: "Was kann ich bloß machen tun, damit meine Werke mehr Verbreitung finden?" "Kein Problem", ist die Antwort des Freundes, "lass doch einfach Konfetti draus machen!" Wie haben sich früher Fotografen begrüßt ?  Antwort: "Buenos Dias ! Die frisch gebackene Braut kommt nackt aus dem Badezimmer, ihr Ehemann ist hingerissen: "Mein Gott, bist du schön, laß mich ein Foto von dir machen!" "Ein Foto von mir?" "Ja, mein Schatz. Dann kann ich deine Schönheit immer bei mir tragen." Sie machen das Foto. Später tritt der Ehemann ebenfalls nackt aus dem Bad. Da sagt die Braut: "O mein Gott, lass mich auch ein Foto machen!" Er strahlt und fragt warum. Sie: "Damit ich es vergrößern kann Ein amerikanischer Soldat, der in Afghanistan stationiert ist, erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin aus der Heimat. Darin stand folgendes: "Lieber John, ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu gross. Ich muss auch zugeben, dass ich Dich viermal betrogen habe seit Du weg bist, und das Ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry. Bitte schick mir mein Foto zurück welches ich Dir gegeben habe. Gruß Wendy". Der Soldat - sichtlich verletzt - ging sogleich zu seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder die sie entbehren konnten ein. Von ihren Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten... Zusammen mit dem Bild von Wendy steckte er all die Fotos von den hübschen Frauen in einen Umschlag. Es waren insgesamt 57 Fotos. Dazu schrieb er: Liebe Wendy, es tut mir leid, aber ich weiß leider nicht mehr wer Du bist. Bitte suche Dein Bild heraus und schick’ mir den rest zurück.                                                     Warum lachen die Ostfriesen bei  Gewitter? Weil sie denken, sie werden fotografiert Ein Fotograf kommt in Köln auf den Bahnhof. Dort sieht er eine charmante Frau mit einer Perserkatze auf dem Arm. Er fragt höflich: "Oh meine Schöne, darf ich Ihre Muschi fotografieren?" "Ja", antwortet sie, "Wenn einer die Katze festhält. Vier Uhr am Morgen, minus 15 Grad draußen, der Fotograf packt seine Sachen und fährt zur ausgesuchter Lokation. Merkt aber schnell, dass das Wetter und das Licht doch nicht so will, wie er möchte, und fährt wieder heim. Dort schlüpft er wieder ins Bett zu seiner Frau. "Kalt draußen?" fragt sie. "Mhhmm" bestätigt der Fotograf und kuschelt sich an seine Frau. "Siehst du, und der Idiot ist irgendwo draußen und fummelt an seinen Kameras" Aktfotograf sitzt in seinem Studio am Tisch mit einem weiblichen Modell, beide trinken Kaffee und sprechen miteinander. Plötzlich klingelt es an der Tür. Fotograf: "Oh Gott, es ist bestimmt meine Frau, ziehen Sie sich bitte schnell aus..." Ein Boxer kann Dir Dein Gesicht mit seiner Faust ruinieren, der Fotograf schafft das mit einem Finger. Der Koch eines Fünfsterne-Restaurants spricht nach dem Essen den als Gast anwesenden berühmten Fotografen an: - Alle Ihre Fotos gefallen mir außerordentlich, sie haben bestimmt eine sehr gute Kamera? - Danke sehr, aber auch Ihr Essen war ausgezeichnet, Sie haben bestimmt sehr gute und teure Kochtöpfe... Kommt ein Mann in ein Fotoladen und fragt: „Vergrößern sie auch auf Originalgröße?“ Antwortet der Fotograf: „ Ja, natürlich machen wir sowas.“ „Gut, ich habe hier ein Bild vom Matterhorn.“ Das junge Ehepaar hat sich als Ziel der Urlaubsreise den Königsee ausgewählt. Es gefällt ihnen sehr gut und der Ehemann knipst, was er nur finden kann. Im vertrauten Malerwinkel treffen sie auf einen Künstler vor seiner Staffelei. Sagt der Mann zu seiner Frau und deutet auf seinen Fotoapparat. „ Siehst du, so muss man sich plagen wenn man seine Kamera daheim gelassen hat“ Ein Ehepaar war zu einer Hochzeit von Freunden geladen. Auf der Fahrt zur Kirche merkten die beiden, dass sie den Fotoapparat vergessen hatten. Sie hielten kurz entschlossen an einem Gemischtwarenladen in der Hoffnung, eines der billigen Einwegmodelle zu  erwischen. Also fragt der Mann den Verkäufer: "Führen Sie zufällig diese Wegwerfkameras?" "Hören Sie", antwortete der Mann, "mir ist es egal, was Sie mit dem Apparat machen, wenn Sie ihn gekauft haben."   Es fragte der Partyspezialist: “Kennen Sie das neue Partyspiel: Fotograf?” “Nein.” “Man macht das Licht aus und wartet, was sich entwickelt!” Merkwürdig: “Auf alten Fotos sehe ich jünger aus als auf neuen.” Was ist Verschwendung?  Ein Farbfoto von einem Zebra! Warum müssen Blondinen so lange auf ihre Urlaubsfotos warten?  Weil sie die Filme in die Entwicklungsländer schicken.